Der Blog zur Abnehmen-Community }

Hot!

Aktuelles


30 dieser Blogger verlinken mit Logo auf das AbspeckBlogger Projekt
- zum Dank erscheinen ihre neuesten drei Blogartikel hier.

Zum BlogRadar
AbspeckBlogger

 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...






Zum BlogRadar
Abnehmen
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...






Zum BlogRadar
Fitness
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...










Zum BlogRadar
LowCarb
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...




Zum BlogRadar
Veggie
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...








Zum BlogRadar
Plus-Size-Mode
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...





Zum BlogRadar
Gesundheit
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...
 Lade Inhalt, Momentchen...







Was zuletzt geschah



Rezepte



Bildquelle: Karin Futschik

Spätestens seit "Fettlogik überwinden" ist der Abnehmende frei. 

Frei, weil es allein in seinem Ermessen liegt, wie schnell er oder sie an Gewicht verliert. Je mehr Kalorien man täglich einspart, umso schneller wirft man unnötigen Ballast ab. Die Bremse einer Mindestkalorienaufnahme am Tag ist von heute auf morgen einfach eliminiert. Die Gefährdung des Stoffwechsels - eliminiert. Frei fühle ich mich dennoch nicht.

In entsprechenden Foren scheint es nun geradezu fahrlässig zu sein, mehr als 500 Kalorien am Tag zu sich zu nehmen. Obwohl Nadja Hermann, die Autorin von "Fettlogik überwinden" (meine Kritik dazu hier), in ihrem Buch keineswegs zu dieser extremen Kalorienrestriktion rät. Aus "Kann man über einen begrenzten Zeitraum mal machen" wurde für so manchen aus dem Kann ein Muss und jeder, der wagt, über 1000 Kalorien zu konsumieren, ist absolut disziplinlos und wird nie sein Zielgewicht erreichen. So kommt mir zumindest die ein oder andere Diskussion vor. Geradezu fundamentalistisch werden die Kalorientagebücher in den Himmel gelobt, 50 Kalorien hin oder her führen zu Nervenzusammenbrüchen, das Fitnessarmband entscheidet über Erfolg oder Niederlage, über Hochgefühl oder Depression. Da wundert es mich nicht, dass "FLÜler" hinter vorgehaltener Hand als essgestört bezeichnet und aus anderen Abnehmgruppen verbannt werden.

Kalorienzählen funktioniert. 

Da gibt es nichts daran zu rütteln. 2016 habe ich selbst meine Freiheit damit gefeiert, auf nichts verzichten zu müssen. So lange etwas ins auferlegte Defizit passt, ist es auch erlaubt. Wenn man ehrlich ist, erlaubt man sich halt immer weniger. Aus der gefeierten Freiheit wird schnell eine Pflicht, der Druck, möglichst wenig zu essen. Man ist absurd verzweifelt, wenn man die Küchenwaage nicht zur Hand hat und Mengen abschätzen muss, Restaurantbesuche werden akribisch vorbereitet. Irgendwie dreht sich alles nur noch ums Essen und Nicht-Essen, um Strafe und Belohnung, abhängig von Waage und Maßband. Ob das für die Diagnose einer Essstörung ausreicht, weiß ich nicht. Normal ist es auf alle Fälle auch nicht, der Grat zur Krankheit nur ein schmaler.

Deshalb möchte ich hervorheben, dass man auch weniger radikal sehr gut abnimmt, etwas langsamer natürlich, aber ebenso stetig. Wobei ich für meine Abnehmhistorie sogar sagen kann, dass der Erfolg bei weniger Kalorien gar nicht einmal soviel größer ist, als wenn ich es weniger genau nehme. Warum? Keine Angst, ich komme nicht mit irgendwelchen ominösen Stoffwechselgeschichten ums Eck. 7000 gesparte Kalorien entsprechen einem Kilo Körperfett. Doch je weniger Kalorien ich täglich esse, umso öfter habe ich Ausrutscher-Tage, die meine ganze Mühe und den ganzen Verzicht kaputt machen. Ich bin gestresst, ich bin demotiviert, ich verachte mich selbst. Keine gute Voraussetzung, oder?


Ich erinnere mich an meinen ersten großen Abnehmerfolg vor 10 Jahren

Ein Freund empfahl mir Schlank im Schlaf (meine Betrachung dazu hier). Ich habe zwei Mahlzeiten gegessen, fünf Stunden Pause eingehalten, abends auf Kohlenhydrate verzichtet. Als das Gewicht stagnierte, habe ich die Portionen am Mittag reduziert. Als Nachspeise hab ich mir etwas Süßes gegönnt. Joghurt, Schokolade oder was auch immer. Kalorien interessierten mich nicht. Dreimal die Woche bin ich etwa eineinhalb Stunden flott spazieren gegangen. 10 Kilo in 4 Monaten warf ich dabei ab, bis ins mittlere Normalgewicht. Ich fühlte mich gut und konnte das Gewicht auch mehrere Jahre +/- 2 kg halten. Ich habe nicht panisch Buch geführt, ich habe nicht verzweifelt versucht, irgendwelche Werte aufzurechnen. Ich mag der ein oder anderen Fettlogik aufgesessen sein, aber abgenommen habe ich trotzdem und das auch nicht schlecht.

Viele Wege führen bekanntlich nach Rom. 

Ich will es für die restlichen Kilos mit einem gemäßigten Weg versuchen, der einer dauerhaften schlanken Ernährung am nächsten kommt. Dabei versuche ich meine Freiheit zurückzugewinnen. Frei von Kalorientagebuch und Fitnesstracker. Ich werde mir mit Sicherheit neue, alte Regeln auferlegen. Die Essenspause etwa, die das Grasen zwischendurch unterbindet, oder mein Bewegungsprogramm, das nicht nur das Kaloriendefizit erhöht, sondern auch zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.

Gewohnheiten, die langfristig durchführbar sind und auch Ausrutscher gut abfedern.


Abnehm Blogs

Halte Dich an Deinem Schnitzel mit Pommes fest, denn wie es aussieht, ist Bier auf dem besten Weg das nächste „Superfood“ für den Muskelaufbau zu werden....
1 .
vor 3 Stunden
Die Fastenzeit ist ein super Zeitpunkt, um sich wieder intensiver mit der eigenen Gesundheit und körperlichen Fitness zu beschäftigen."Body@Fit" lautet dah...
2 .
vor 3 Stunden
[image: Ich blogge, weil es mir Spaß und Freude bereitet. Aber das ist leider nur die eine Seite. Außerdem gibt es viel Neid, Missgunst und unnötige Disk...
3 .
vor 3 Stunden
Dieses schnuckelige Käsefondue für zwei Personen ist doch schnuckelich anzusehen. Sehr geeignet für lauschige Stunden zu zweit – mit ungewissem Ausgang (...
4 .
vor 4 Stunden
Von James Krieger | Benötigte Lesezeit: 6 Minuten | Es gab über die Jahre viel Debatte darum, ob Kalzium dabei helfen kann Gewicht zu verlieren oder eine...
5 .
vor 4 Stunden
Eins meiner Ziele für 2018: Meinen Badezimmerschrank ausmisten – und die ganze Chemie durch natürliche Kosmetik-Produkte ersetzen! Selbstgemachte Kosmeti...

LowCarb Blogs

0 .
vor 1 Stunde
Der Beitrag Herzlichen Dank für einen wundervollen Low Carb – LCHF Kongress erschien zuerst auf LCHF Deutschland. Leidenschaft ist die Basis eines jeden ...
1 .
vor 2 Stunden
Zutaten (für 4 Personen): 300g Rinderhackfleisch 1 Ei 15g Paniermehl 200g Wirsing 1 Knoblauchzehe 1 Zwiebel 1 Möhe 1 kleine Zuchini 20g Butter 10g Tomatenm...
2 .
vor 4 Stunden
Eins meiner Ziele für 2018: Meinen Badezimmerschrank ausmisten – und die ganze Chemie durch natürliche Kosmetik-Produkte ersetzen! Selbstgemachte Kosmeti...
Oft bekomme ich Fragen bezüglich der Omega-3-Fettsäuren. Gerade heute morgen kam eine Email von einer Klientin, die letzte Woche bei mir im Beratungsgesprä...
4 .
vor 7 Stunden
Ich hab es nun endlich nochmal geschafft, in meinen Kochbüchern zu stöbern! Ich liebe Kochbücher, komme aktuell aber viel zu selten zum Lesen. Blog, Kind...
5 .
vor 8 Stunden
Die Brunnenkresse wächst in und an Bächen und Seen und gedeiht fast das ganze Jahr. Sie ist reich an Vitaminen und Mineralien und kann gut mit anderen Sa...
6 .
vor 17 Stunden
Vor ein paar Monaten bekam ich eine Mail von Anita Metzler, die zusammen mit ihrem Mann Heinz in Österreich eine Wagyu-Zucht betreibt. Dem Paar ist es ei...
7 .
vor 1 Tag
Dorade für mich heisst: Sommer, Wärme, Sonne, ein griechischer Bauernsalat oder Chorta und natürlich „Ladolemono“, was in Griechenland als die Standardsoße...
8 .
vor 1 Tag
Ob mit Fisch, Fleisch oder ganz einfach vegetarisch – Pfannengerichte sehen immer super aus und schmecken dazu noch hervorragend! Bei uns gibt es Pfannen...
9 .
vor 1 Tag
Nach meinem Fail mit BodyChange ist mir das Buch „Die Hormondiät“ von Sara Gottfried auf den Tisch geflattert. Das Buch erläutert, wie durch gezielte Ern...
10 .
vor 1 Tag
[image: Low Carb Schweineöhrchen] Keksige Schweineöhrchen… ca. 26 Schweineöhrchen 100 g Butter, in Stücke geschnitten 1 Ei, Größe M... [weiter] Der Beitr...
11 .
vor 1 Tag
[image: Schoko-Muffins ohne Ei und Milch und Butter]Diese veganen Schokoladenmuffins schmecken ein bisschen wie Brownies. Superschokoladig, klar – und sa...

Veggie Blogs

0 .
vor 2 Stunden
Zutaten für 2 Personen (4 - 6 Stück): - 375 g gekochte Kichererbsen (150 g getrocknet) - 200 g (TK-)Erbsen - 1 Zwiebel - 1 EL Zitronensaft - 2 EL Panierme...
1 .
vor 5 Stunden
Lass uns über den perfekten Start in den Tag reden! Wenn es dir so geht wie Daniel und mir, dann muss es morgens schnell gehen – wir haben einfach keine ...
2 .
vor 17 Stunden
Diese Kombi habe ich heute zufällig zubereitet. Ich hatte das Rezept „Patata bravas mit Aioli und Salsa“ auf dem wundervollen Blog Vegan Heaven von Sina ge...
3 .
vor 22 Stunden
Teil 1 befasste sich mit der Entscheidung und den Vorbereitungen; in Teil 2 habe ich beschrieben, warum ich eigentlich auf den Jakobsweg gehe, und wie mein...
4 .
vor 1 Tag
Matcha – das grüne Wunder aus Japan: Lasst euch von unseren Ideen inspirieren und kreiert selbst leckere Matcha Rezepte! Nicht nur als Matcha-Latte schme...
*English version below* Diese Woche vernichten wir die letzten Weihnachtsreste: Sauerbraten! *Curry (rote Linsen, Spinat, Blumenkohl)* Hier werde ich...
6 .
vor 2 Tagen
Es gibt Restaurants, in denen fühle ich mich sofort wohl. Egal ob ich draußen auf der Terrasse sitze oder einen Tisch im Innenbereich ergattert habe, irg...
7 .
vor 2 Tagen
Es ist Samstag und ausnahmsweise keine Exkursion. Da bleibt Zeit für einen Blogeintrag passend zu Detox, Baby! und zur Fastenzeit. Heute will ich euch n...
[image: 40 Fakten, die ihr noch nicht über mich wusstet] Ich dachte mir, es ist mal Zeit, einige (lustige) Fakten mit euch zu teilen, die nur wenige Leut...
9 .
vor 2 Tagen
*Alle vorgestellten Produkte sind PR Samples, die ich bewusst ausgewählt und mitgenommen habe! Ihr Lieben, in den letzten Tagen habe ich, gemeinsam mit ...
10 .
vor 2 Tagen
Ich freue mich so sehr, dass immer mehr von euch Begeisterung für's Leben teilen und vegan essen und leben möchten. Da ich so viel liebe Mails von euch bek...
11 .
vor 3 Tagen
Podcastfolge #014 Auch diese Episode des „Ich bin jetzt vegan!“-Podcasts kannst du auf diversen Plattformen anhören, so zum Beispiel auf iTunes, Stitcher...